Donnerstag, 24. Februar 2011

Nostalgie - Handarbeiten

Wieder ein kleiner Ausflug in vergangene Zeiten!

Ich fühle mich diesen Frauen innerlich sehr verbunden, 
selbst über all die Jahre hinweg. 
Versteht ihr, was ich meine?







Herrlich, diese Bilder! Ich liebe sie.

Monika

Mittwoch, 23. Februar 2011

Frisch gespitzt

Ich hab mir den Rat der Ordnungshüterin zu Herzen genommen 
und mal unsere gesammelten Stifte ausgemistet. 
Alle eingesammelt (ich hab fast in jedem Zimmer 
das gesamte Sortiment...), ausprobiert, 
rigoros Kaputte oder Ungeliebte weggeschmissen 
und Bleistifte mal wieder frisch angespitzt. 


Hat keine10 Minuten gedauert und gibt ein klasse Gefühl! 
Monika

Dienstag, 22. Februar 2011

Seltsam

Wie schon angedeutet, habe ich ganz neue Seiten an mir entdeckt. 

Ich bin ein schrecklich genauer Mensch, was das Nähen angeht 
(leider nur da...), will sagen, mich machen ungenaue Nähte ganz wuschig. 
Da bin ich zutiefst perfektionistisch. 
Was nicht heißt, dass ich das immer schaffe...

Umso erstaunter war ich, als ich es neulich abends 
geschafft habe, in einer malebenschnellen Aktion einen
Mug Rug zu nähen (was das ist? gleich!). 
Und zwar mit schiefen Zickzacknähten und Freihandsticken. 
Das Freihandsticken war mein allererstes Mal. 
Und man sieht's auch, aber - ES STÖRT MICH NICHT. 

Seltsam.

Also, ein "Mug Rug" ist ein "Tassenteppich". 
Groß genug für eine Tasse und nen Keks. 
Sowas von unnötig (dachte ich, als ich ihn das erste Mal wo sah), 
aber schööön.

Die Bilder sind leider gelbstichig, aber das Licht war schlecht.




...kann man's lesen?


Ich glaube, das Freihandsticken ist noch ausbaufähig. 
Sowohl in der Ausführung :-) , aber auch weil's Spaß macht!

Monika

Dienstag, 15. Februar 2011

*big-money-bag*

Ihr Lieben, ich danke euch für all eure
begeisterten Kommentare zur *little-holiday-bag*!
Mit so vielen Kommentaren hab ich nun wirklich nicht gerechnet.
Hat mich sehr glücklich gemacht :-)

Und Verena/Mohnrot hat recht:
Da haben sich wohl unterbewusst
 meine "moggigalena-Farben" materialisiert ...

Ganz schnell ist bei mir danach noch die *big-money-bag* nach dem 
ebook von Claudia (mein Liebstes) entstanden.
Nach der *little-holiday-bag* war sie ratzfatz genäht :-))











Ich liebe sie jetzt schon!
Ich wollte schon immer mal so ein großes Portemonnaie haben.

Ich habe für mich noch kleine Druckknöpfe ergänzt,
damit das Kartenteil beim Öffnen nicht immer
so auseinanderfällt.
Hinter dem Reißverschluss gibt es noch ein
zusätzliches Fach für Kassenzettel und Perso.
Und die Außenlasche habe ich auch fixiert,
damit sie nicht so in der Luft rumbaumelt.

Tja, und beim ersten Einsatz beim Bäcker hab ich mir doch
auch gleich die ersten Flecken draufgemacht, grrrrr!

 Monika

P.S.: Gestern Abend hab ich ganz neue Seiten an mir kennengelernt. 
Aber dazu im nächsten Post...

Sonntag, 13. Februar 2011

*little-holiday-bag* - PionierNähen

Ich durfte für Claudia (mein Liebstes) probenähen. 
Und zwar ihre *little-holiday-bag*

Ich bin richtig glücklich mit dieser Tasche. 
Sie ist riesig (55x33x20 cm) und recht stabil für eine Stofftasche
(ich habe PVC-beschichtete Baumwolle verwendet)
und so rosa, dass ich sie sicherlich 
ganz alleine benutzen darf :-)

Die Tasche ist schon ein richtiges Nähprojekt,
nicht an einem Nachmittag genäht,
aber die Anleitung von Claudia ist wirklich 
klasse, ausführlich und verständlich! 
Sie ist bei ihr im Lauf der Woche erhältlich!

Na ja, und ihr wisst, ich liebe schöne (Detail-)Fotos 
und deshalb sind es auch hier wieder einige geworden :-)







Mir gefällt so, dass sich die Pünktchen des
Blumenstoffs im Webband wiederholen:










So, wohin darf ich jetzt übers Wochenende wegfahren??

Danke, Claudia, dass ich diese schöne Pionierarbeit leisten durfte!! 

Monika

Donnerstag, 10. Februar 2011

Teaser


Mal sehen, wann ich meine Vorschau auflösen kann...

Monika

Mittwoch, 9. Februar 2011

Braun und Rosa

Wie versprochen weitere Fotos von schon 
lange abgelieferten Aufträgen:





Dazu passend eine Wickeltasche:







Braun und Rosa sind zusammen einfach eine klasse Kombination! 

Monika

Freitag, 4. Februar 2011

Buchtipp - Crochet Borders

Ich freue mich, dass meine Buchtipps so gut ankommen 
und schon mindestens 3 Buchkäufe nach sich gezogen haben!
Ich bin selbst immer dankbar über individuelle Buchempfehlungen. 

Mein bestelltes Buch über Häkelborten kam an. 

Mir gefallen viele Muster, wenn auch nicht alle. 
Was aber auch wieder für das Buch spricht, weil so 
sicher für jeden Geschmack was dabei ist. 
Es werden sehr unterschiedliche Muster gezeigt. 

Die Bilder sind nur von Borten, die momentan in der 
engeren Auswahl für meine Ripple-Decke sind, 
also eher gerade und reduzierte Abschlüsse.  








Ob ich mit den englischen Beschreibungen klar komme, 
werde ich sehen, sobald ich mich an ein Muster mache.

Der Buchaufbau ist sehr übersichtlich und das etwas 
größere Taschenbuchformat ist absolut ausreichend. 

Fazit: Für die rund 14 Euro ist es wirklich klasse! 

Dann wünsche ich ein schönes Wochenende!
Monika