Samstag, 15. Januar 2011

Buchtipp - Aus Alt mach Neu

Nach Weihnachten muss man mit seinem Haufen Weihnachtsgeld 
(und bei mir Geburtstagsgeld) Sinnvolles anstellen, und deshalb habe
ich mir endlich ein paar Bücher bestellt, die mich schon
länger angelacht haben.

Eines davon will euch vorstellen: 
"Trendy Vintage - 32 Ideen zum Aufpeppen Ihres Outfits"

Mich überzeugen beim näheren Hinschauen nur wenig Bücher
übers Nähen, Häkeln usw.. Aber bei diesem hier wusste ich
bereits nach den ersten 10 Seiten, dass ich es haben will!

Außerdem hat es sagenhafte 8 Euro gekostet! :-)














Die Ideen sind alle machbar und scheinen
nicht extrem aufwändig zu sein.

Ich habe natürlich prompt alte Strickjacken und Röcke
aus dem Schrank gezogen...

Monika

Kommentare:

Mohnrot hat gesagt…

Liebe Monika,

Danke für diesen Buchtip! Gerade heute, wenn alles gleich weggeworfen wird, nur weil es "out" ist, nicht mehr gefällt oder auch kleine Macken hat - mit so einem Buch sieht frau nicht nur ihren eigenen Kleiderschrank mit anderen Augen, sondern nimmt vielleicht auch ihr ganzes Leben bewusster wahr. Und Geld spart sie damit auch noch jede Menge.
Echt ein tolles Buch! Mal schauen, vielleicht kann ich ja meinen Kassenvorstand überreden...

Übrigens: wenn Du möchtest, kannst Du Dir bei mir etwas abholen. Ich hab Deinen Blog auf jeden Fall schonmal verlinkt, wenn Du nichts dagegen hast. Und wenn Du keine Awards willst (was ich leider nicht weiß, sorry), dann möchte ich Dir hier trotzdem nochmal sagen, dass ich sehr gerne in Deinem Blog lese, auch wenn ich nur recht selten einen Kommentar hinterlasse.

Viele Grüße,
Verena

Mohnrot hat gesagt…

Liebe Monika,

Danke für Deinen Kommentar auf meinem Blog! Und nein, ich werde ihn bestimmt nicht löschen, denn genau solche Kommentare bzw. Gedanken sind es ja, die ich mit meinem Post hervorrufen wollte: Gedanken über die eigene Person und die Unsinnigkeit der viel zu hohen Ansprüche an sich selbst, das Nicht-Akzeptieren-Können dessen, dass man eben nicht perfekt sein kann, aber doch gerade durch die Nicht-Perfektheit perfekt ist - perfekt für das Leben!
Vielleicht kannst Du ja selbst auch irgendwann Deinen eigenen "Makel" akzeptieren, mit ihm leben und ihn in Dein Leben integrieren? Wenn Du das schaffst, würde ich mich freuen, davon zu hören!

Liebe Grüße
sendet Verena

Anonym hat gesagt…

Ich glaub da muss ich bald mal wieder vorbeikommen *g*

Kleine Schwester