Freitag, 23. April 2010

Fisch am Freitag

Mein erster "Fisch am Freitag",

Ich gebe zu, ich habe krampfhaft überlegt,
ob ich irgendeinen Fisch im Haus hab.
Und dann fiel er mir ein:

Nicht wirklich heiß geliebt (obwohl er ja so aussieht),
aber trotzdem ständig benutzt, um heiße Teekannen
neben den PC abzustellen.
Also hat er mal ein Bild verdient!

Wer heute sonst noch Fisch hatte könnt ihr bei Anja nachlesen.

Kommentare:

enjoy hat gesagt…

Schöner Beitrag ;-)

moggigalena hat gesagt…

Merci :-)

Schneeweißchen hat gesagt…

Ich fasse es nicht! Genau diesen Fisch musste ich in der 5. Klasse im Werkunterricht basteln. Ich erinnere mich noch lebhaft, wie damals Tränen geflossen sind, weil ich beim Löcher Bohren statt von 15 mm von 15 cm ausgegangen bin. Jetzt ist der etwas verunglückte Fisch im Besitz von meiner Oma, die jedes Jahr an Weihnachten die große Pfanne mit dem Weihnachtsbraten draufstellt und mich somit immer wieder an die peinliche Unterrichtsstunde erinnert, in der ich wegen einem durchgebohrten Loch geheult habe.

moggigalena hat gesagt…

Oooh!
Bei solchen Geschichten kommt mir selber so manche schreckliche Peinlichkeit in Erinnerung, die ich verzapft habe...
Ist aber ein richtiger Liebesbeweis deiner Oma :-)

LG Monika