Donnerstag, 25. Februar 2010

Erithacus rubecula

Ein kleines Geschenk für jemanden, der heute
Geburtstag hat:
Ein kleiner Rahmen mit dem ersten
Frühlingsvögelchen, einem Erithacus rubecula,
wer das noch nicht wusste :-)


Ich habe mich wirklich in diese hübschen Rotkehlchen verguckt.



Am liebsten hätte ich den Rahmen selber behalten!
Das sind dann eigentlich die ehrlichsten Geschenke, oder?!

Monika

Dienstag, 23. Februar 2010

Tea-Party

Ein riesiges Paket kam heute bei mir an,
bis an den Rand gefüllt mit Tee.
Wir machen gerne Sammelbestellungen bei unserem
Haus- und Hoflieferanten, und diesmal waren es
insgesamt ca. 1,8 kg Tee...
Das reicht erst mal ein Weilchen :-)


Die Tütchen zu öffnen und zu beschnüffeln
ist immer so herrlich verheißungsvoll!

Freitag, 19. Februar 2010

Aus voller roter Kehle

Ich freu mich wie ein Kind! Warum?
Heute kam ein Päckchen von Nähwahna.
Drin waren ein schöner zarter Stoff von Stenzo,
karierte Rüschenbänder und vorher habe ich schon
meine erste "uneigene" Stickdatei von dort bekommen!




Die wunderschönen Rotkehlchen haben es mir echt angetan. Eines habe ich gleich Probe gestickt
und ich bin wirklich hin und weg!



Ganz glücklich wünsche ich ein schönes Wochenende!
Monika

Donnerstag, 18. Februar 2010

Das Band und die Düfte

Frühling lässt sein blau-rotes Band
wieder flattern durch die Lüfte...

Naja, durch unser Wohnzimmer,
denn meine Wimpelkette ist gerade fertig geworden!




... süße, wohlbekannte Düfte
streifen ahnungsvoll das Land.

Jawohl! Hyazinthenduft
(es gibt am Ende des Winters nichts Schöneres!)





Und der Duft von Kaffee und selbstgebackenen Muffins
= o)


Einen duften Donnerstag allerseits!
Monika


(Gedicht frei nach Möricke)

Montag, 15. Februar 2010

Neues

Es sind wieder neue verspielte Ohrringe entstanden!




Und ich bin gerade über einer Wimpelkette für unser Wohnzimmer.
Sie wird blau-rot-weiß, passend zur Wand und der übrigen Deko.


Der oberste Stoff war mal ein Herrenhemd.
Manches ist einfach zu schade zum Wegschmeißen!


Samstag, 6. Februar 2010

barock goes shabby

Ich habe einen schönen alten barocken Rahmen, den ich vor vielen Jahren aus einer Mülltonne gerettet hatte. Ursprünglich war er gold gewesen mit einem scheußlichen alten Kunstdruck und in der einen Ecke fehlte ein Stück Holz, das abgesplittert war.
Lange Zeit stand er einfach so hier rum, bis ich ihn dann endlich weiß gestrichen und auf shabby getrimmt habe. Dass das Stück Holz fehlt, stört jetzt gar nicht mehr.

Und weil ich mich so nach Farben sehne, ist ab sofort ein Bild von den ersten Tulpen dieses Jahres drin.



Das Bild, das vorher drin war:


Allen ein schönes Wochenende!
Monika

Donnerstag, 4. Februar 2010

Rezepte

Scheinbar bin nicht nur ich immer auf neue, erprobte Rezepte aus :-)
Gern geb ich euch meine Rezepte!

Kirschgrütze von Oma Hilde:
  1. 1 Glas Kirschen mit Wasser auf 1 Liter auffüllen
  2. Kirschen abseihen
  3. Saft mit 4 EL Zucker aufkochen, vom Herd nehmen
  4. 125 g Weizengrieß einrühren,
    5-10 min quellen lassen
  5. Kirschen dazugeben
  6. Kaltstellen, bis alles fest ist

Ich fülle das Ganze gerne in Schälchen oder Tassen
und stürze die Grütze dann.
Dazu schmeckt am besten gaaanz viel Vanillesauce!


Shortbread:
(ergibt: ausgestochen 2 Bleche, am Stück 1 Blech)

400 g Mehl
125 g Zucker
1 Messerspitze Salz
1 Pck. Vanillezucker
250 g weiche Butter
  1. Alles zusammen verkneten
  2. 1-2 h kaltstellen
  3. Entweder 1 cm dick ausstechen oder
    als Fläche backen und danach warm in Quadrate schneiden

Bei 180°C O-/U-Hitze 10-15 min backen.
Mit Zucker bestreuen.

Eine Variante, die ich diesmal gemacht habe:
Einen Teil des Mehls durch gemahlene Mandeln ersetzen (z.B. 325 g Mehl, 75 g Mandeln). Dann schmecken sie ein bisschen wie Vanillekipferle.


Ach ja, und Silvia, das Platzset habe ich selber genäht. Das war eine Vorlage aus Tildas Haus.
Ich mag es sehr gern, weil es so weich und zart ist!
Ich hab noch zwei Bilder für dich gemacht:



Die Rose war auch nach einer Vorlage aus Tildas Haus. Ich habe sie mit Hand gestickt - hat ewig gedauert, aber sie ist wunderschön.

Monika

Mittwoch, 3. Februar 2010

Kulinarisches

Nachdem ich gestern gefühlt den ganzen Tag in der Küche stand, müssen die Ergebnisse hier aber auch gezeigt werden!

Hollergelee aus selbstangesetztem Hollundersirup:


Traditionelles Shortbread in untraditioneller Knopfform :-)
Danke nochmal für den Ausstecher, Marion!



Und Kirschgrütze mit Vanillesoße,
nach einem Rezept meiner lieben Oma:




Montag, 1. Februar 2010

Rüschen satt

Ist schon wieder ein paar Tage her,
dass ich hier was geschrieben habe.
Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich komme am Wochenende irgendwie selten zu was Kreativem.
Leider.
Da ist immer so viel anderes, was getan werden will.

Aber am Freitag habe ich mir einen Schal genäht.
Ich wollte etwas eher Zartes, vor allem Weißes.
Mittlerweile ist er mir zu rüschig und ich werde die untere Rüschenborte wieder abnehmen.


Das ist übrigens einer der Stoffe,
die ich hier gezeigt habe.

Monika